Veröffentlicht am

Notfallbetreuung für Kindergartenkinder vom 16.12.2020 bis 10.01.2021

Liebe Eltern,

die Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) vom 13.12.2020 (Telefonkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder) hat u.a. folgenden Beschluss gefasst:

„7. Auch an den Schulen sollen im Zeitraum vom 16. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 die Kontakte deutlich eingeschränkt werden. Kinder sollen dieser Zeit wann immer möglich zu Hause betreut werden. Daher werden in diesem Zeitraum die Schulen grundsätzlich geschlossen oder die Präsenzpflicht wird ausgesetzt. Es wird eine Notfallbetreuung sichergestellt und Distanzlernen angeboten. Für Abschlussklassen können gesonderte Regelungen vorgesehen werden. In Kindertagesstätten wird analog verfahren. Für Eltern werden zusätzliche Möglichkeiten geschaffen, für die Betreuung der Kinder im genannten Zeitraum bezahlten Urlaub zu nehmen.“

Die Landesregierung Baden-Württemberg beschloss gestern, dass ab Mittwoch, den 16.12.2020 bis 10.01.2021 die Kitas geschlossen werden. Für Eltern, die im Beruf unabkömmlich sind, soll eine Notbetreuung angeboten werden. Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten. Dies gilt für Präsenzarbeitsplätze sowie für Home-Office-Arbeitsplätze gleichermaßen. Auch Kinder, für deren Kindeswohl eine Betreuung notwendig ist, haben einen Anspruch auf Notbetreuung.

Die Gemeindeverwaltung arbeitet auf Hochtouren daran, eine Notfallbetreuung von Kindergartenkindern anzubieten.

Notfallbetreuung für Kindergartenkinder ab Mittwoch, den 16.12.2020 bis 10.01.2021 (ausgenommen von der Notbetreuung sind die bekannten Schließtage der jeweiligen Einrichtung)
Eine Notfallbetreuung für Kindergartenkinder kann direkt über ein Online-Formular, beantragt werden. Eine Anmeldung ist nur über dieses Online-Formular (möglichst bis zum Dienstag, 15. Dezember 2020)  möglich! Anhand der Fragen im Formular wird deutlich, wer zur Zielgruppe gehört und welche Nachweise vorgelegt werden müssen. Sobald uns weitere Informationen der Landesregierung vorliegen, werden wir diese in unser Online-Formular einarbeiten.

Ausgenommen von der Notbetreuung sind die Schließtage der jeweiligen Einrichtung über Weihnachten und Heilige Drei Könige, die Ihnen bereits bekannt gegeben worden sind.

Wir bitten jedoch darum, diese Notbetreuung nur in zwingend notwendigen Fällen in Anspruch zu nehmen, wo es unter keinen Umständen anders möglich ist. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir während der Notbetreuung weder Frühstück, Snacks noch ein Mittagessen oder dergleichen ausgeben können.

Nach der Anmeldung wird die Gemeinde sobald wie möglich mit den Eltern Kontakt aufnehmen.

Wer Fragen zur Notfallbetreuung hat, kann sich telefonisch an die Gemeindeverwaltung wenden. Die Hotline ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 Uhr bis 17 Uhr geschaltet. Telefon: 07121 9585-21 oder 07121 9585-22.

Kinder, die Symptome eines Atemwegsinfekts aufweisen, können jedoch nicht betreut werden.

zum Formular:

Notfallbetreung für Ehepaare

Notfallbetreuung für Alleinerziehende

Wir hoffen sehr, dass die Maßnahmen der Politiker zusammen mit unserem eigenen hohen Verantwortungsbewusstsein zu den erwünschten Zielen führen.

Wir freuen uns, Ihre Kinder und Sie hoffentlich bald wieder in unseren Kindergärten sehen zu können!!!

Volker Steinmaier
Gemeinde Wannweil